top of page

Handlungsbedarf & Zielgruppe

Hier erfährst du, was die Ausgangslage für den Verein ist, welchen Handlungsbedarf wir sehen und
welches unsere Zielgruppe ist.

AdobeStock_611466073.jpeg

Ausgangslage

Wenn ein neues Leben entsteht und schliesslich Kinder geboren werden, verändert sich Vieles. Frauen werden Mütter, Männer werden zu Vätern, Kinder werden Schwestern/Brüder. Aus langjährigen Eltern werden Grosseltern.

 

Neue Rollen entstehen, vertraute Beziehungen und gewohnte Strukturen werden aufgebrochen und müssen neugestaltet werden. Der Tagesablauf richtet sich nun mehrheitlich nach den Bedürfnissen des Kindes. Eigene Bedürfnisse, Zeit für sich oder für den Partner kommen oft zu kurz.

 

Wie gelingt dem Paar der Übergang in die Elternschaft mit all ihren Herausforderungen, welchen Platz nehmen beide Partner in der Umsorgung des Kindes/ der Kinder ein?

 

Auch die wirtschaftliche Neuorientierung stellt eine Herausforderung dar.

 

Oft waren es solche Herausforderungen des Lebens, mit denen die Ärztinnen und Ärzte des MediZentrum (MZ) sich beschäftigten. Die Zeit in der Sprechstunde war oft zu knapp, um gezielt auf diese Fragen eingehen zu können.

 

Auf der Suche nach Lösungen entstand die Idee eines interdisziplinären FamilienZentrum`s (FZ) mit einfach zugängigen Begegnungs-/ Beratungs-/ Betreuungsangebote als Ergänzung zum medizinischen Angebot im MediZentrum.

Der Handlungsbedarf

Handlungsbedarf_01_Praevention.png

Prävention

Die neuen Herausforderungen, welche das Familienleben mit sich bringen, können manchmal allein oder als Paar zu schwer bewältigt werden. An einem Ort, an welchem gezielt für «junge» Familien Angebote bereitstehen, können schwierige Situationen frühzeitig erkannt und adressiert werden.

Handlungsbedarf_02_Vernetzung.png

Vernetzung

In einer zunehmen digitalisierten Gesellschaft ist es für «junge» Familien oft schwierig sich untereinander im physischen Raum zu vernetzen. Es gibt nur wenig Plattformen, welche den Austausch zwischen den Familien im Vorschulalter fördern. Dabei ist der Bedarf an niederschwelligen und kostenlosen oder günstigen Angeboten in der Zielgruppe vorhanden.

Unsere Zielgruppe

Das FamilienZentrum Schüpfen steht grundsätzlich allen Interessierten, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Alter, Sprache und sozioökonomischem Hintergrund offen. Primär richtet sich das Angebot gezielt an Kinder im Alter von 0–5 Jahren und deren Sorgerechtsinhaber und anderen Bezugspersonen, welche in der Gemeinde Schüpfen oder den umliegenden Gemeinden wohnen.

Sekundäre Zielgruppen:

  • Weitere Besucher:innen aus anderen Gemeinden

  • Beraterinnen und Berater

  • freiwillige Helferinnen und Helfer

  • Tages- und Fixmieter

Gemeinden.png

Auf den weiteren Seiten erfährst du mehr über den Verein.

Unterstütze uns...

bottom of page