top of page

Als gemeinnütziger Verein sind wir von den Steuern befreit

In diesem Blog erzählen wir dir von unserem Weg zur Anerkennung als gemeinnütziger Verein und welche Vorteile das für uns als Verein, aber auch für dich als Mitglied, Besucher:in oder Interessierte:r bedeutet.



Die Entstehung des Vereins

Wie gelingt einem Paar der Übergang in die Elternschaft mit all ihren Herausforderungen? Welchen Platz nehmen beide Partner in der Umsorgung des Kindes/ der Kinder ein? Wie geht man die wirtschaftliche Neuorientierung an?


Oft waren es solche Herausforderungen des Lebens, mit denen sich die Ärztinnen und Ärzte des MediZentrum Schüpfen beschäftigten. Die Zeit in der Sprechstunde war oft zu knapp, um gezielt auf diese Fragen eingehen zu können.


Auf der Suche nach Lösungen entstand die Idee eines interdisziplinären FamilienZentrum`s mit einfach zugängigen Begegnungs-/ Beratungs-/ Betreuungsangebote als Ergänzung zum medizinischen Angebot im MediZentrum.


Unglücklich zur Corona-Pandemie startete das Projekt mit grossen Ambitionen und konnte mit dem FamilienKafi erste Besucher:innen gewinnen. Leider gestaltete sich die Finanzierung schwierig und auch der Aufbau geriet ins Stocken, sodass sich das MediZentrum entschied, das Projekt aufzugeben.


Fabienne, Miriam und Sila fassten sich ein Herz und wollten die frühe Förderung unserer Kinder im Vorschulalter nicht einfach so aufgeben. Der Sinn und Zweck des FamilienZentrums ist weiterhin gegeben, wenn vielleicht in einem ersten Schritt aber nicht in dem Umfang, wie ursprünglich angedacht.


So gründeten die drei den Verein "FamilienZentrum Schüpfen" und lösten sich im Januar 2022 organisatorisch und rechtlich vom MediZentrum ab.



Die Anerkennung der Gemeinde Schüpfen

Bereits die GmbH ersuchte die Gemeinde Schüpfen mehrmals um finanzielle Unterstützung. Leider jedes Mal ohne Erfolg. Dies sollte uns als Verein aber nicht entmutigen. Wir investierten viel Zeit in die Themen:

  • Wer sind wir als Verein?

  • Für was stehen wir?

  • Wo wollen wir hin?


Die Gemeinde half uns, klare Position zu beziehen, in dem sie uns mitteilte, was sie konkret benötigen, um unser Ersuchen neu zu beurteilen. Das half uns, unseren Bedarf zu konkretisieren.


So durften wir gegen Ende Juni 2023 den Gemeinderäten unser Konzept vor Ort in der Gemeindeverwaltung vorstellen. Es gab Lob und Anerkennung, es gab neuen Input, weiter besser zu werden und erste mündliche Aussagen, dass der Vereinszweck für die Gemeinde wichtig sei und Unterstützung bedarf.


Zwei Monate später erhielten wir von der Gemeinde Schüpfen eine Verfügung, dass sie uns für die Jahre 2023 und 2024 im Sinne einer Anstossfinanzierung / Starthilfe massgeblich finanziell unterstützen werden.

Wow...! Was für einen Erfolg für uns als Verein! Die Gemeinde Schüpfen steht hinter unserem Vorhaben und will uns unterstützen.



Die Steuerbefreiung des Kantons Bern

Quasi parallel zu den Vorbereitungen für den Unterstützungsbeitrag der Gemeinde Schüpfen haben wir bei der Steuerverwaltung beim Kanton Bern den Antrag zur Steuerbefreiung für gemeinnützige Vereine eingereicht.


Gemeinnützigkeit liegt dann vor, wenn eine Tätigkeit der Allgemeinheit zukommt und uneigennützig ist. Zur Gemeinnützigkeit gehört, dass der Verein "namhafte Opfer" erbringt, das heisst, der Vorstand muss ehrenamtlich tätig sein. Dazu kommt, dass bspw. bei einer Auflösung der Liquidationserlös zwingend einer anderen steuerbefreiten Organisation zukommen muss; eine Verteilung an die Mitglieder ist ausgeschlossen.


Etwas mehr als ein halbes Jahr später wurden wir rückwirkend auf die Vereinsgründung im Januar 2022 von der Steuerpflicht befreit. Da wir als noch junger Verein noch keine vollständige "Finanz-Geschichte" über mind. 3 Jahre vorlegen konnten, gilt die Steuerbefreiung fürs Erste befristet bis Ende 2026. Danach können wir einen erneuten Antrag einreichen, um weiterhin steuerbefreit zu bleiben..


Das Tolle für alle Unterstützer:innen des Vereins: Die Spenden an steuerbefreite Vereine können gemäss kantonalen Richtlinien von den Steuern abgezogen werden. Das ist dann sozusagen eine Win-Win Situation: Mit deiner Unterstützung leistest du einen enorm wertvollen Beitrag zum Weiterbestehen des Vereins UND du kannst es als Aufwand von den Steuern absetzen.



Wie es nun weiter geht

Die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion des Kantons Bern (GSI) hat 2020 ihre Strategie zur Frühen Förderung im Kanton veröffentlicht. Darin beschreibt sie, wie wichtig die Frühförderung der Kinder ist und wie gross der Einfluss des familiären Umfelds ist.


Die getroffenen Massnahmen des Kantons sind dabei vielfältig. Darunter fallen beispielsweise die Mütter- & Väterberatung, welche in unserem Verein ebenfalls Angebote anbietet, wie auch das Familienportal, Hausbesuchsprogramme oder Sprachförderung und soziale Integration in Kitas.


Die für uns als Verein wichtigsten und interessantesten Massnahmen sind die niederschwellige Elternbildung und regionalen Vernetzungstreffen. Unsere Vision und unser Konzept sind auf diese beiden Massnahmen des Kantons zugeschnitten und ausgerichtet.


Durch die Unterstützung der Gemeinde Schüpfen sind wir nun berechtigt, beim Kanton einen Antrag um Mitfinanzierung von Angeboten im Förderbereich „Frühe Förderung“ und niederschwellige Elternbildung einzureichen. Im Frühling wollen wir den Antrag einreichen, so dass der Kanton per Stichtag im September den Entscheid für das Jahr 2025 fällen kann.



Als Helfer:in den Verein unterstützen


Bei all unseren Bestreben, sei es auf politischer, finanzieller Ebene oder auf der Angebots-Ebene sind wir laufend auf unsere ehrenamtlichen Helfer:innen angewiesen. Herzlichen Dank an dieser Stelle für alle geleisteten Stunden, ihr seit super!


Hast du Lust, den Verein in irgendeiner Art und Weise zu unterstützen? Du kannst dich ausleben, wir sind für alle Vorschläge offen, sei es in der Administration, im Betreuen der Angebote, im Anbieten eigener Angebote oder im Ausrichten von Veranstaltungen. Wir empfangen deine Ideen mit offenen Armen und freuen uns, wenn der Verein weiter belebt wird.



58 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page