top of page

Bunter Fingerfarben-Morgen

Wir wollen unseren Besuchern Abwechslung und spannende Ideen für Zuhause mitgeben welche ohne grossen Aufwand umsetzbar sind. Jeden Monat findet deshalb ein spezielles Angebot während dem Familienkafi statt. Am Dienstag 12. März 2024 fand der bunte Fingerfarben-Morgen statt.

Einige Kinder waren sofort begeistert und setzten sich, ohne vorher Znüni zu essen, direkt an den Tisch und begannen zu malen. Einige Kinder brauchten etwas länger Zeit, beobachteten zuerst genau was da vorging und trauten sich dann auch ans Papier.





Kurzer pädagogischer Exkurs zur Entwicklung des Kindes:

Das Malen fördert verschiedenste Entwicklungsbereiche der Kinder: Kreativität, Fantasie, Fingermuskeln (z.B. als Vorbereitung aufs Schreiben), Konzentration und somit auch Geduld, Feinmotorik, haptische und sensorische Fähigkeiten, räumliches Vorstellungsvermögen, erkennen vom Mischverhalten der verschiedenen Farben uvm. Manche Kinder erzählen fantasievolle Geschichten zu ihren Bildern und geben ihre Emotionen mit ein, sie verarbeiten Erlebtes und geben diesem ein Gesicht.

Das Gefühl von Farbe auf der Haut empfinden manche Kinder als unangenehm. Deshalb kann es hilfreich sein, zuerst mit dem Pinsel oder anderen Gegenständen erste Versuche zu starten. Wir als Erwachsene können als Vorbild fungieren und selber mal die Finger in die Farbe tunken. Dazu können wir beschreiben, wie es sich für uns anfühlt und die Kinder so «glustig» machen. Wer weiss, vielleicht wagt das Kind sich nach einer Weile, den kleinen Finger in die Farben zu tunken. Wichtig ist, dass kein Druck ausgeübt wird. Vielleicht braucht es auch mehrere Anläufe bis sich das Kind getraut. Vielleicht mag es auch gar nicht und auch das ist okay.

Positives Feedback von uns Erwachsenen fördert das Selbstbewusstsein des Kindes. Wichtig dabei ist, dass es ehrlich ist. Bei einer Zeichnung mit einem «Chrüsimüsi und Chribuchrabu» ist aus erwachsener Sicht oft nicht «schön.» Aber vielleicht war das Kind ja im Flow und sehr konzentriert bei der Sache oder hat mit vielen verschiedenen Farben gemalt? Dann dürfen wir dies genau so beschreiben und z.B. sagen: «Wow, ich habe gesehen, dass du sehr konzentriert gemalt hast. Besonders gut gefällt mir, dass du so viele verschiedene Farben benutzt hast.» So fühlt sich das Kind wertgeschätzt und wird selbstbewusst.


Zurück zum Fingerfarben-Morgen. Die Kinder waren mit Freude dabei, haben mal ruhiger, mal lauter gemalt und mit den Farben, Fingern und Pinseln experimentiert. Dabei entstanden wunderbare individuelle Kunstwerke. Hier einige Beispiele:



Probierts mal selber Zuhause aus. Wenn ihr wollt, dürft ihr gerne eure Ergebnisse und Erfahrungen auf Instagram oder Facebook mit uns teilen. In der Rubrik «Veranstaltungen» findet ihr unsere nächsten Aktivitäten. Auch im Newsletter erfahrt ihr von den bevorstehenden Veranstaltungen.


Wir freuen uns, euch beim nächsten Aktivitäts-Morgen zu sehen.

38 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page