top of page

Zweckfreies Spielmaterial

Jaël trifft in ihrem Lied «Steu der vor» den Nagel auf den Kopf: Kinder haben die Gabe in ihrer Fantasie leben zu können. Alles kann alles sein. Kinder sind von Natur aus neugierige Forscher die es lieben, Neues zu entdecken und ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen.

Um euch einen kleinen Einblick in die Welt des zweckfreien Spielens zu geben, werden wir am 2.Juli 2024 im FamilienKafi einen Zweckfrei-Morgen durchführen. Dieser Blogeintrag soll euch schon etwas neugierig machen, was euch erwartet.


"Steu der vor" aus dem Album "Sensibeli" von Jaël:

"d Banane wird zum Loubbläser

der Tascherächner zum Telefon

d Boumrinden isch es Sagiblatt

ds Lyonerredli es Auphorn

der Tannezapfen es Funkgrät

der Boumstrunk e Traktor

der Wöschchorb isch mys Schiffli

u du bisch my Motor


numen e chli Fantasie

u d Wäut isch kunterbunt

aues cha aues sy

der Gartestueu my Hund

steu der vor, steu der vor, oh-oh

i gseh viu meh aus du

steu der vor, steu der vor"


Und um diese Fantasie anzuregen kann es hilfreich sein, wenn wir die Umgebung der Kinder entsprechend gestalten und beispielsweise zweckfreies Spielmaterial anbieten.

Doch, was ist das überhaupt? Eine Puppe hat einen vorgefertigten Zweck welcher wenig Fantasie beim Spielen benötigt oder erlaubt. Sie stellt ein Baby dar. Ein Auto ist nun mal einfach ein Auto. Das heisst nicht, dass Spielzeug schlecht ist- auf keinen Fall. Es kann das Spiel sehr unterstützen.

Zweckfreies Material ist «Nicht Spielzeug» welches keinen bestimmten Zweck erfüllt. Es können zum Beispiel Steine, leere Flaschen oder Behälter, Hölzli, WC-Rollen, Kartonkisten, Korkzapfen, Schnur, Äste, Vorhangringe, Wäscheklammern, Tücher, Töpfe, Kellen, Schwämme und vieles vieles mehr. Es ist Material welches auf verschiedenste Art und Weise gebraucht werden kann und was wir alle in unserem Haushalt haben. Es kann auch mit "normalen" Spielsachen kombiniert werden.


Hast du schon mal probiert, was geschieht wenn du alle Spielsachen deines Kindes in den Keller räumst und stattdessen viele Kartonkisten, Zeitung, Malerband und ein paar Bälle anbietest? Oder was wenn auf einmal die Spielzeugkisten gefüllt sind mit Hörnli, verschiedenen Schalen und Löffel? Was stellt dein Kind damit an?


Manche Kinder wissen im ersten Augenblick vielleicht gerade nicht, was sie jetzt tun sollen. Kein Wunder, das ist ja auch ungewohnt. Wenn du deinem Kind Zeit lässt, es beobachtest und abwartest, wirst du vielleicht bemerken, dass es anfängt auszuprobieren, was mit den Materialien alles angestellt werden kann. Vielleicht ist es hilfreich wenn du nach einiger Zeit kleine Inputs gibst oder ohne Kommentar einfach selber anfängst zu spielen und dein Kind kommt vielleicht neben dich und hilft mit.

Wir haben verschiedenes Material gesammelt und bieten dieses am Dienstag, 2.Juli 2024 im Familienkafi zum Spielen, Entdecken, Ausprobieren und Forschen an. Falls es dich glustet das mal auszuprobieren, komm gerne vorbei. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Wir freuen uns!



36 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page